Hl. Paul vom Kreuz

Paolo della Croce
(*3.1.1694, +18.10.1775)

Hl. Paul vom Kreuz
   
Startseite
Wer wir sind
Das Passionszeichen
Unsere Klöster
Hl. Paul vom Kreuz
Gebetsschule
Selige & Heilige
Berufung
Passionsbruderschaft
Passionistinnen
Passionistenmissionen
Aktuelles
Veranstaltungen
Bildergalerie
Radiovorträge
Bücher
Downloads
links
Kontakt/Impressum











 

 

Der Gründer der Passionisten, Paolo Francesco Danei kommt am 3. Januar 1694 in norditalienischen Ovada (Alessandria) zur Welt. Aufgewachsen in einer christlichen Familie, entscheidet er sich mit 19 Jahren, konsequent nach Heiligkeit und christlicher Vollkommenheit zu streben.



Dieser Wandteppich im Kloster Schwarzenfeld
zeigt Stationen aus dem Leben des
Heiligen Paul vom Kreuz

1715 schließt er sich dem Kreuzzugsheer der Republik Venedig gegen die Türken an. Doch erkennt er bald, dass ihn Gott auf einen ganz anderen Weg ruft.

1718 verzichtet er auf eine reiche Erbschaft und die Möglichkeit zu einer Heirat. Er zieht es vor, sein geistliches Leben zu vertiefenCastellazzo und seine Berufung zu klären. 1720 läßt er sich von seinem Bischof in einen schwarzen Habit einkleiden und beginnt in Castellazzo [Bild rechts] eine Zeit des intensiven Gebetes und der Buße. Während dieser 40 Tage der Zurückgezogenheit begreift er, dass sein Lebensprogramm darin bestehen soll, die im Kreuz Christi geoffenbarte Liebe Gottes zu verkünden. Deshalb nennt er sich von nun an Paul vom Kreuz.

Vom 2. bis 7. Dezember 1720 schreibt er, während dieser Zeit tiefer mystischer Erfahrung in Castellazzo, die Ordensregel für die künftigen Passionisten.

1721 schließt sich ihm sein leiblicher Bruder Johann Baptist an. In den nun folgenden Jahren leben die beiden in verschiedenen Einsiedeleien Mittel- u. Süditaliens in Erwartung der päpstlichen Approbation des neuen Institutes.

Kloster Presentazione auf dem Monte Argentario Nach ihrer Priesterweihe in Rom im Jahre 1727, beginnen sie eine intensive missionarische Tätigkeit. 1737 eröffnet Paul vom Kreuz auf dem Monte Argentario (Grosseto) [Bild links] sein erstes Kloster. 1741 approbiert Papst Benedikt XIV. das neue Institut. Paul fördert das Wachstum seiner Gründung, indem er weitere Mitglieder aufnimmt und  neue Klöster gründet. Währenddessen setzt er unermüdlich sein Apostolat als Volksmissionar in Italien fort.

 

Passionisten - Generalat Rom1771 öffnet in Tarquinia (Viterbo) das erste Kloster der Klausur-Passionistinnen. Paul vom Kreuz stirbt am 18. Oktober 1775 im Kloster der hl. Johannes und Paulus auf dem Celio in Rom [Bild rechts], in das er zwei Jahre zuvor eingezogen war.

Grab des Heiligen Paul vom Kreuz

Am 29. Juni 1867 wurde er von Papst Pius IX. heiliggesprochen. Seine Reliquien ruhen in der Basilika der hl. Johannes und Paulus in Rom. [Bild links]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Radiovorträge

 

 

Hl. Paul vom Kreuz - Kontemplation und Mission 26 Mb 56 Min. Katechese über das Evangelium vom Reich Gottes
Hl. Paul vom Kreuz - Wandel in der Gegenwart Gottes 22 Mb
48 Min.

Gabriel Possenti - Ein marianischer Heiliger

Seelenführung beim Hl. Paul vom Kreuz

24 Mb

52 Min.
Die klausurierten Passionistinnen - Geschichte und Spiritualität
Hl. Paul vom Kreuz - Schöpfungspiritualität

23 Mb

49 Min.
Die klausurierten Passionistinnen - Geschichte und Spiritualität

 

Seitenanfang