Sel. Nicephoro und Gefährten

Dienstag, 24. Juli 2012 von Br. Matthias Maria

Die 26 Passionisten-Märtyrer von Daimiel ließen in den Wirren des spanischen Bürgerkrieges, der von 1936 bis 1939 das Land in ein Blutbad verwandelte, ihr Leben. Das einzige Verbrechen dieser Männer bestand darin, dass sie einem Orden der katholischen Kirche angehörten. Das genügte unter den damaligen Verhältnissen, um sie erbarmungslos niederzuschießen.

Ihre Seligsprechung durch Papst Johannes Paul II. am 1. Oktober 1989 erinnert Spanien an ein dunkles Kapitel seiner Geschichte.

Wir Passionisten begehen den Gedenktag am 24. Juli.

Geschrieben in Heilige | Keine Kommentare »

Mutter der heiligen Hoffnung

Montag, 9. Juli 2012 von Pater Gabriel

mutter der heiligen HoffnungSchon in den Anfängen der Kongregation vom Leiden Jesu entwickelte sich die Verehrung der seligen Jungfrau Maria unter dem Titel „Mutter der heiligen Hoffnung“. Diese Verehrung wurde besonders gefördert durch P. Thomas Struzzieri, der bei Volksmissionen ein Bild der „Mutter der heiligen Hoffnung“ (Bild links) mit sich trug. Ein solches Bild schmückt traditionsgemäß unsere Klosterzellen. Die selige Jungfrau Maria ist ein leuchtendes Beispiel heiliger Hoffnung und unser bleibender Schutz.

Der selige Dominkus Barberi schreibt folgendes: „Unter den verschiedenen Titel, die Maria mit Recht zukommen, gibt es auch den der „Mutter der heiligen Hoffnung“. Die Hoffnung ist jene Tugend, die wie ein Anker das Schiff unserer Seele auf dem stürmischen Meer dieser unglücklichen Welt festhält; sie ist der Trost, der uns nach dem Sturz geblieben ist; sie ist die Ermutigung, die uns in unserer Niedergeschlagenheit aufrecht erhält und die uns Mut gibt in der Übung der christlichen Tugenden. Den Rest des Eintrags lesen »

Geschrieben in Spirituelles | Keine Kommentare »